Aktionen im Jahr

Weihnachten im Schuhkarton

2011 nahm unsere Schule erstmalig an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" teil, bei der Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder gesammelt und gepackt werden. Die Päckchen werden anschließend bei teilnehmenden Sammelstellen abgegeben und von dort aus weitergeschickt.

Weitere Infos:     

http://www.geschenke-der-hoffnung.org/service/infomaterial-herunterladen/zu-weihnachten-im-schuhkarton/

WEIHNACHTEN im Schuhkarton 2011

Durch die aktive Unterstützung der Schüler und Schülerinnen, Eltern, Kolleginnen und OGS Mitarbeiterinnen der GGS Keyenberg konnten 2011 viele bunt und liebevoll gefüllten Päckchen und ' Päckchen-Transport-Spenden ' auf ihren Weg gebracht werden .

 

 

Tag der offenen Türe

Am 6.10.2011 hieß es an der GGS Keyenberg „Es schlägt die Stunde 0…“. Zum Thema „Hexen und Gespenster“ öffnete die Schule am Tag der offenen Tür ihre Pforten. Eltern, Geschwister, Großeltern, Schulneulinge und weitere Interessierte hatten einen Nachmittag lang die Möglichkeit, in den Unterricht hinein zu schnuppern. Es wurde ein vielseitiges Programm geboten. So konnte man den Kindern zum Beispiel dabei zusehen, wie sie kleine Gespenstergeschichten entwarfen oder erste eigene Gespensterwörter verschrift-lichten, Hexen und Gespenster bastelten, eigene Hexenhüte und Zauberstäbe kreierten oder einen Hexentanz einübten. Wer wollte, konnte auch selber Hand anlegen oder seine ersten Schreibversuche wagen. Dank des tollen Einsatzes vieler Mütter war für das leibliche Wohl gesorgt. Bei Kaffee und Kuchen standen die Lehrer für viele Anliegen und Fragen zur Verfügung.   

Zum Abschluss boten die Kinder der GGS Keyenberg ein musikalisches Programm, das zum mitmachen und mitsingen einlud.

   

Fluoridierung durch den Verein für Zahngesundheit

Was wird gemacht?   

Die Beauftragte des Gesundheitsamtes, Frau Busch, kommt zweimal im Jahr in die Grundschule, um die Mundhygiene und die Gesundheitserziehung zu fördern. Auf ansprechende, kindgerechte Weise informiert Frau Busch über die richtige Zahnpflege und das „richtige“ Zähneputzen.   

Durch Zahnputzübungen setzen die Kinder das Gelernte direkt in die Praxis um. So kann man viele vergnügte SchülerInnen ihre Zähne putzen sehen. Darüber hinaus informiert Frau Busch über das gesunde Schulfrühstück und regt dazu an, das eigene Pausenbrot kritischer zu betragen.   

Anschließend hat jedes Kind die Möglichkeit, eine Fluoridierung zu bekommen.   

Wer kommt in die Schule?   

Der Verein Zahnprophylaxe e. V. im Kreis Heinsberg beschäftigt zwei Prophylaxekräfte, die regelmäßig alle Kindergärten und Grundschulen im Kreis Heinsberg aufsuchen und beraten.   

Fluoride, was ist das?   

Fluoride schützen – neben der regelmäßigen und gründlichen Entfernung von Zahnbelägen (Plaque) – am wirkungsvollsten gegen die Entstehung von Karies.       

Fluoride, die verabreicht werden, stärken den Zahnschmelz und schützen dadurch die Zähne gegen schädliche Säuren im Mund, die vor allem durch Zucker aus der Nahrung entstehen.

   

Besuch in der Bücherei

Regelmäßig besuchen die Klassen der Gemeinschaftsgrundschule Keyenberg die Stadtbücherei Erkelenz.    

Neben den öffentlichen Besuchszeiten der Stadtbücherei können sie hierbei auch die unterschiedlichen, öffentlichen Angebote der Stadtbücherei nutzen (wie Bilderbuchkino, Bastelangebote oder Lesungen). Diese Angebote variieren monatlich und sind dem Veranstaltungsprogramm der Stadtbücherei zu entnehmen.   

Zusätzlich bietet die Stadtbücherei Erkelenz den Schulen und Kindergärten aus dem Erkelenzer Umkreis ein Angebotsprogramm an, das neben den öffentlichen Besuchszeiten auch vormittags genutzt werden kann. Dieses Programm dient einerseits der Einführung in die Bibliothek, andererseits  der Leseförderung der Kinder.   

Folgende Angebote sind hierbei für Schulen und Kindergärten zusammengestellt worden:   

o    Bibliotheksführung: (ca. 90 Minuten)   

Dieses Angebot richtet sich an die erste bis sechste Klasse. Hierbei wird altersgemäß und im spielerischen Umgang den Kindern die Nutzung der Bibliothek, die Orientierung in der Bibliothek und das vielfältige Medienangebot vermittelt.   

o    Bilderbuchkino: (ca. 60 Minuten)   

Das Bilderbuchkino ist vor allem für Kindergartenkinder oder für die Schulklassen 1 und 2 gedacht und dient nicht nur der Lese- sondern auch der Sprachförderung der Kinder. In Kino-Atmosphäre wird den Kindern ein Bilderbuch präsentiert, indem die Illustrationen des Buches auf einer Leinwand wiedergegeben werden. Die Kinder werden dadurch einbezogen, dass der Text des Buches teilweise vorgelesen und teilweise mit den Kindern erarbeitet wird. Auf diese Weise fördert das Bilderbuchkino die Wahrnehmung, den sprachlichen Ausdruck und die Konzentrationsfähigkeit der Kinder. Wahlweise können erzählende Bilderbücher oder Sachbilderbücher zu verschiedenen Themen genommen und im Unterricht aufgegriffen und vertieft werden.

o    Workshop „Gruselige Geschichten“: (ca. 120 Minuten)   

Diesen Workshop sollten die Klasse 3 und 4 besuchen, denn dieser richtet sich nicht nur an die Lese- sondern auch an die Schreibförderung der Kinder. In einer schaurig-schönen Atmosphäre wird den Kindern ein Teil aus einem gruseligen Kurztext oder aus einem Bilderbuch vorgelesen. Nach kurzer Gesprächsrunde erhalten die Kinder die Möglichkeit in Kleingruppen diese gruselige Geschichte zu Ende zu schreiben. Abschließend werden die Ergebnisse in einem „Klassen-Buch“ für die Klasse zusammengefasst.   

o    Bibliotheksführerschein: (ca. 120 Minuten)   

Dieses Angebot ist für die 4. und 5. Klasse geeignet, denn hierfür benötigen die Kinder schon erste Erfahrungen mit der Stadtbücherei und eine umfangreiche Lesekompetenz. Anhand eines eigens hierzu konzipierten Heftes starten die Kinder eine Bibliotheksrallye und begeben sich dabei auf eine abwechslungsreiche Entdeckungsreise durch die Kinder- und Jugendbibliothek. Durch dieses motivierende Angebot vertiefen die Kinder ihr Wissen über die Bibliothek und über Kinderbücher. Zum Abschluss erhält jedes Kind seinen persönlichen Bibliotheksführerschein.   

o    Autorenlesung: (ca. 90 Minuten)       

Die Autorenlesung ist für Klassen aller Altersstufen geeignet. Diese Lesungen finden regelmäßig am Vormittag für Klassen und Gruppen statt. Die Termine hierzu kann man aus den Ankündigungen im Veranstaltungsprogramm entnehmen.   

o    Medienbox / Bücherkiste:   

Das Bibliotheksteam stellt zusätzlich den Lehrern und Lehrerinnen aller Klassen bis zu 30 Medien zu einem gewählten Thema zusammen. Die Entleihung der Medienbox oder Bücherkiste ist kostenlos und über den institionsgebundenen Ausweis möglich. Die Leihfrist beträgt 4 Wochen, jedoch ist eine Verlängerung möglich. Zu beachten ist, dass die Medienbox oder Bücherkiste rechtzeitig (ca. 4 Wochen vorher) reserviert werden muss. Außerdem wird es den Schülern ermöglicht, dass die SchülerInnen sich die Medien oder Bücher selbst aussuchen können.       

Ansprechpartnerinnen für die Leseförderung:   

Karin Rademacher     Tel. 02431/85366     Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.    

Julia Lahn                Tel. 02431/85356     Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.    

Adresse:            Stadtbücherei Erkelenz   

Gasthausstraße 7

41812 Erkelenz

Telefon: 02431/85362

Telefax: 02431/ 85378

Öffnungszeiten:    Dienstag     10 - durchgehend
                          Mittwoch    10 – 12 Uhr
                          Donnerstag 10 – durchgehend – 19 Uhr
                          Freitag        10 – 12 Uhr und 15 – 17 Uhr
                          Samstag      9- 13 Uhr

Alle nötigen Angaben hierzu wurden dem Veranstaltungsprogramm der Bücherei Erkelenz entnommen.   
   

Martinsfrühstück

Der Martinstag am 11.11. ist ein bedeutsamer Schultag innerhalb eines Jahres.   

Schon im Oktober hört man alle Kinder im Musikunterricht die Lieder üben, die in den Martinszügen der einzelnen Dörfer und im Martinszug in Keyenberg gesungen werden. Alle Klassen basteln zudem auch noch Laternen. Beides trägt dazu bei, dass die Vorfreu-de auf das Martinsfest immer größer wird.   

Seit einigen Jahren nimmt unsere Schule am Keyenberger Martinszug teil, der in der Regel am Vorabend von St. Martin stattfindet. Er führt durch die Straßen unseres Schulortes und stellt sich immer auf dem Schulhof der GGS Keyenberg auf. Sankt Martin auf seinem Pferd reitet vorne, dann folgen die Schulkinder mit ihren selbst gebastelten Laternen. Der St. Josef-Musikverein folgt den Schulkindern und begleitet sie beim Singen. Nach dem Musikverein vervollständigen die Kleinkinder aus Keyenberg mit ihren Eltern den langen Zug. Die Freiwillige Feuerwehr aus Keyenberg sorgt für die Sicherheit. Viele Häuser, die am Zugweg liegen, sind mit Laternen und Kerzen wunderschön geschmückt.   

Am Ende des Weges, schon ganz in der Nähe unserer Schule, wird ein großes Feuer ent-zündet und die Mantelteilung vorgespielt. Danach machen sich alle wieder auf den Weg zum Schulhof. Dort bekommen die Kinder aus Keyenberg ihre Weckmänner und Tüten. Für alle anderen werden vom Förderverein der Grundschule heiße Getränke angeboten. Die Einnahmen daraus werden dem Förderverein gespendet, damit er auch im nächsten Jahr wieder Geld zum Basteln der Laternen zur Verfügung stellen kann.   

Am 11.11., am Fest von St. Martin, warten alle Kinder darauf, dass die Klassentür aufgeht und ein Mitglied des Fördervereins erscheint, denn jede Klasse unserer Schule bekommt am Martinstag einen riesigen Weckmann vom Förderverein. Er wird von den Klassenlehrerinnen in Scheiben geschnitten und schmeckt mit Butter oder Nutella oder … einfach toll. Bereits am Ende der Frühstückspause sind alle Weckmänner verputzt. So ein Martinsfrühstück ist eine tolle Idee, oder? 

                                                  

   
© 2021 - GGS Keyenberg
   
| Montag, 20. September 2021 || Designed by: LernVid.com |